Neuigkeiten

Wo findet man derzeit in Thüringen 6.600m² Fläche, auf der man Wintersport betreiben kann? Möglich ist dies in der Erfurter Eissporthalle! Hier durften sich am letzten Schultag die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d der KGS Herzog Ernst Gotha austoben – gesponsert vom Erfurter Sportbetrieb. Der Besuch der coolen Anlage inklusive Führung war Preis für die wiederholte erfolgreiche Teilnahme der Klasse am Nichtraucherwettbewerb „Be smart – don’t start“.

Neben dem Eislaufen war die Führung durch Betriebsleiter Roland Flechtner etwas Besonderes. Was die Schüler sehen konnten, war angewandte Physik. Welche Kufenform der Schlittschuhe eignet sich warum für welche Eissportart? Auch benötigt man unterschiedliche Eisarten, -dicken und -temperaturen sowie besonderes, nämlich enthärtetes und entmineralisiertes Wasser für die vielfältig nutzbare Sportanlage. Für den 10.000-Meter-Lauf z.B. ist hartes Eis bei einer Temperatur von minus 7° Celsius notwendig. Die 700m³ ELIs, die ständig gekühlt werden müssen, benötigen auch Energie, ebenso das Halten der Raumtemperatur auf 12° Celsius. Wie man es schafft, dies umweltfreundlich zu erreichen, dazu wurden den Schülern einige Heizungs- und Belüftungstricks vermittelt und sie erhielten einen Einblick in das ausgeklügelte Techniksystem der Eishalle. So wird z.B. heißes Wasser für die Eisproduktion verwendet. Warum? Die Schüler wussten es – heißes Wasser gefriert schneller. Auf Fußballfreunde erfuhren Interessantes: Die Eissporthalle heizt den Rasen des Steigerwaldstadions mit.

Nach dem interessanten Vertrag bekam der Freizeitsport Vorrang und die Schüler konnten cool in die verdienten Ferien gleiten.2015-12-29 TA DSCN9011 DSCN9015 DSCN9024

Achtung

Öffentliches Eislaufen wird nach den Herbstferien eingestellt. Der Schul- und Kadersport sollen vorerst weiter laufen. Ab sofort kein öffentliches Eislaufen und kein Verkauf von Gutscheinen.

Zur Pressemitteilung